≡ aus meinem Leben

der Gott, dem ich vertrau

kona art | photocase.de

Jeder hat seine Last zu tragen und jeder von uns hat seine Kämpfe zu kämpfen ? so habe ich auch meine. Die Kämpfe der letzten Jahre haben mich oft an die Grenzen meines Glaubens gebracht. Vieles von Gottes Handeln oder scheinbarem nicht Handeln habe ich nicht verstanden und verstehe ich auch jetzt noch nicht. Oft habe ich mit Ihm gerungen, war sauer, enttäuscht und immer wieder habe ich versucht, meine Zweifel beiseite zu schieben. Aber sie sind da. Ich kann sie nicht leugnen ? nicht vor mir und nicht vor Ihm. Er kennt mein Herz und hält mich fest in seiner Hand. Er zieht mich näher zu sich. Er bleibt mir treu ? trotz allem!

Das berührt mich. Sein Ja zu mir hält mich aufrecht. Seine Weitsicht gibt mir Hoffnung und Zuversicht. Seine Liebe ist mir Luft und Nahrung.

Es ist egal, was ich nicht versteh! Es ist egal, was ich erlebt habe oder erleben werde. Er ist der Gott, dem ich vertrau. Bei Ihm bin ich in Sicherheit.

Sabrina Röthlingshöfer | 27.08.07 | 12:21

ichwillleben.eu ist ein Angebot der Stimme der Hoffnung » www.stimme-der-hoffnung.de

Bookmark and Share

Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Suche  |  Spenden  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  jquery  |  über ichwillleben