≡ aus meinem Leben

Einsamkeit

Dommy | photocase.de

Wieder zurück. Daheim. Allein.
Es war ein schönes Wochenende. Ich habe viele Freunde gesehen, viel gelacht bis spät in die Nacht. Habe neue Freunde gefunden, mit ihnen einen kleinen Teil meines Lebens geteilt. Nun bin ich wieder in meinem Zimmer. Ich denke zurück und muss ein wenig schmunzeln über die Gespräche, die Situationen, über mich. Doch irgendwie kann ich es nicht richtig erfassen, es ist alles so blass, es scheint zu verschwinden.
Ich versuche mich abzulenken, nicht zu viel über mich und meine Situation nachzudenken. Ich dusche, schaue fern, surfe im Internet, doch es stellt mich nicht zufrieden.

Beten? Beten hilft doch immer. Ach was, was soll das schon bringen. Na sicher ist beten wichtig, ... glaube ich zumindest von früher. Sicher hat es schon geholfen. Aber jetzt?

Ich versuche zu schlafen. Aber ich liege nur wach und bin einsam. Nun, ich könnte einen Freund anrufen.  Ich habe ja zum Glück ein paar. Aber wen? Soll ich ihm sagen, dass ich mich einsam fühle? Er würde es eh nicht verstehen.

Bibel lesen? Ach was, dass habe ich schon genug gemacht dieses Wochenende. So liege ich da. Sekunden, Minuten, fast schon Stunden. Zumindest kommt es mir so vor. Und diese Unruhe vergeht einfach nicht.

Ich gebe auf, mache das Licht an und beginne in der Bibel zu lesen. Irgendwo, wo ich irgendwann einmal aufgehört habe. Irgendwas. Nichts bestimmtes, und doch bewegt es mein Herz. Komisch, jetzt kann ich auch beten. Nichts bestimmtes. Einfach nur Gott sagen, wie es mir geht.

Ruhe, woher kommt nur diese Zufriedenheit? Ich schlafe ein.

Dominik | 14.05.07 | 15:41

ichwillleben.eu ist ein Angebot der Stimme der Hoffnung » www.stimme-der-hoffnung.de

Bookmark and Share

Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Suche  |  Spenden  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  jquery  |  über ichwillleben