≡ aus meinem Leben

Es war einmal ein träumender Mensch...

kallejipp | photocase.de

Stille. Einsamkeit. Ein Traum inmitten der Leere.
Doch der Vorname des Traumes heißt vergeblich.
Aber Er träumt weiter, will die Realität nicht ertragen.
Er hat den Traum, sie zu haben.
Er liebt sie, aber er weiß nicht, ob sie ihn liebt.
Doch er krallt sich an diesen Traum. Er hat Angst.
Morgens schleppt er sich aus dem Bett und möchte am liebsten sich wieder hinlegen und nach 100 Jahren erst wieder aufwachen.
Er hat Angst und betet jeden Morgen. Er fleht, dass es ihr gut gehen möge.
Und trotzdem will er nur von Gott geleitet werden.
Nur von ihm.
Sobald er aus der Haustür tritt, zieht er seine Maske auf. Er muss sie tragen, denn sonst ist er ein verletzbarer Mensch. Und Schwäche darf man nicht zeigen. Nein, Schwäche will er nicht zeigen..nicht vor den anderen.

 

kallejipp | photocase.de

"Die anderen...sind sie nicht immer alle besser als ich?
Sind sie nicht alle viel gefragter als?
Aktuell werden sie immer gefragt..und ich strenge mich an und kämpfe. Aber es ist so als ob ich gegen Wände spräche."
Seine Gedanken machen ihn zum Menschenhasser. Es ist ein ewiger Kampf in ihm. Und doch hat er einen Traum.
Und doch ist er selber nicht wertlos.
Er will niemanden hassen..dafür könnte er sich selbst hassen.

Was für eine Bestimmung hat er nun? Welchen Weisungen soll er folgen?

Zeit vergeht. Nichts tut sich. Aber er hängt seinem Traum nach.
Die Angst hat sich an ihm festgesaugt...Er hat Angst, dass sein Traum nicht in Erfüllung geht.
Er rennt und verdrängt. Er will sich nicht entscheiden zwischen dem Traum und ihm selbst..will den Traum nicht packen..
Und dann tut er es doch: Und er fällt gewaltig auf die Nase.
Der Traum war vergeblich und zerplatzt.

elsone | photocase.de

Er kann nicht mehr. Sein Sinn des Lebens ist dahingeschmolzen.
Sofort denkt er an den Tod.
"Was wäre, wenn ich einfach von einem Auto überfahren werde? Dann hab ich gelitten und berühren würde es niemanden. Aus dem Radio würde eine Stimme ertönen, die von einem tragischen Unfall mit einem verunglückten Mann reden würde.Die Zuhörer hören zu und die Welt dreht sich weiter." Kein Hauch seiner Todes wäre eine Bewegung für die Erde. Nur die Erde selber würde durch ihn wieder vermehrt werden, wenn er selbst wieder zur Erde wird.

Und sein Traum? Gehören da nicht immer zwei dazu? Mann UND Traum?
Immerhin war es der Sinn seines Lebens.
Nur wegen dem Traum lebt er weiter.
Von Gott hat er nichts bekommen..nein, noch nicht mal einen Hauch des Traumes hat er bekommen, obwohl er drum gebeten hatte.
Er hat ihn im Stich gelassen.

Jetzt kann er alles rauslassen. Er geht nächtlich in die Bar, trinkt und raucht bis er alles und jeden vergißt.

ig3l | photocase.de

Jahre vergehen.
Er ist Stammkude in der Bar und im Krankenhaus.
Bei einer seiner Einweisungen im Krankenhaus fragt ihn eine Krankenschwester warum er Alkoholiker geworden ist.
"Mein zerbrochener Traum ist dran schuld."
"Sie geben sich für ihren Traum auf?"
"Tse, Sie sind wohl keine Träumerin.."
"Doch, aber ich bete darum, dass ich mich selbst einmal finde, bevor es mal soweit kommen sollte, dass ich mich mal für meinen Traum aufgebe."
"Ach hören sie doch auf....Gott....SIE sprechen ÜBER Gott, aber ich will IHN sprechen, verdammt noch mal!"

Und plötzlich wird ihm ein Gedanke zugehaucht.
"Du hast eine Bestimmung, die du allerdings von deinem irdischen Standpunkt aus nicht sehen kannst. Dazu braucht man den Blickwinkel von oben.
Und den hat nun mal nur Gott."

Vertrau dem, Herrn allezeit, denn er kennt dich besser als du dich selbst.
Lass dich leiten. Äußere deine Träume und bete darum, aber erwarte nicht, dass sie alle in Erfülling gehen.
Der Herr gibt seinen Kindern was sie brauchen.
Und wenn du diesen einen Traum nicht erfüllt bekommen hast, dann sei gewiss, dass Gott etwas viel größeres für dich vorbereitet hat.
So groß, dass du es dir nie hättest erträumen können.
       

                           Hab keine Angst!

Nadine | 07.05.08 | 15:30

ichwillleben.eu ist ein Angebot der Stimme der Hoffnung » www.stimme-der-hoffnung.de

Bookmark and Share

Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Suche  |  Spenden  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  jquery  |  über ichwillleben