≡ aus meinem Leben

Gedanken des Lebens VI

Exusu | photocase.de

Donnerstag, 15.03.2007, 17:57 Uhr. Wie kommt es, dass man sich in einem Zustand des Funktionierens befinden kann ohne es wirklich wahr zu nehmen. Man hat keine Zeit zu denken, Satan drängt uns immer mehr in eine Ecke in der wir uns winden. Die Zeit, die Zeit, wer kann der Zeit nicht trotzen. Leider jeder, also niemand. Wir werden immer mehr gedrängt, die Zeit wird uns immer knapper. Wir müssen an unsere Zukunft denken. Zukunftsdruck. Wie sollen wir später leben? Welchen Beruf sollen wir erlernen? Wie viel muss man für seine Ziele arbeiten, wie viel erlernen? Es fehlt uns nichts in unserer heutigen Gesellschaft, nichts, außer Zeit. Und die Zeit die mir dann bleibt, verschwende ich mit sinnlosen Dingen, die viel Zeit beanspruchen.

Ist also meine Sucht ein Wunsch nach Zeit? Von diesem Standpunkt aus habe ich meine Sucht nie betrachtet. Sie ist eine Flucht, das ist eine Sucht immer. Man ist selbst zu schwach und möchte nicht mit dieser Schwäche konfrontiert werden. Dabei ist Gott da und man muss ihn nur fragen. Man muss sich ihm nur öffnen, ICH muss mich ihm nur öffnen. Was ist also der wahre Hintergrund meiner Sucht? Ist es der Wunsch nach Zeit oder die Flucht in das Zeitlose? Aber drückt die Flucht in das Zeitlose nicht den Wunsch nach Zeit aus? Somit dreht sich letzen Endes alles in unserer heutigen Gesellschaft um Zeit. Und das ist genau etwas von dem wir meinen nicht viel zu haben.

Doch wir meinen das nicht nur, Satan sorgt auch dafür. Daraus folgt dass wir wenn wir uns in unserem Alltag verirren und nur noch Funktionieren, wir eigentlich in Satans Hand sind. Unsere fast ständige Ausgelaugtheit macht uns offen für seine Verführungen. Unser Geist wird schwächer, unser Körper angreifbarer. Wie kann ich denn nun, da ich genau weiß was Satan mit mir vorhat, dagegen vorgehen? Die Gesellschaft lässt nicht zu, dass ich eine zeitlose Gesinnung annehme. Sie verlangt von mir, dass ich seit meinem vierzehnten Lebensjahr nur noch funktioniere. Wie kann ich fliehen? Wie entkomme ich aus Satans Klauen? Muss ich wirklich erst mein Studium abgeschlossen haben, damit ich freier von Satan werde? Damit ich frei von der Zeit werde? Ich muss mich auf die Liebe Gottes stützen und ich bin mir sicher, dass er mir die Möglichkeit geben wird, zeitloser zu werden. Herr, lass mich zeitlos werden, damit ich dir ein guter Diener sein kann.

calla | 23.07.07 | 10:37

ichwillleben.eu ist ein Angebot der Stimme der Hoffnung » www.stimme-der-hoffnung.de

Bookmark and Share

Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Suche  |  Spenden  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  jquery  |  über ichwillleben